So läufts

Einfach anmelden und loslegen

Auf der Internetplattform www.out-­of­-school.org melden sich die Kooperationsschulen für die Besuche bei den Lernorten an. Sie können aus einundzwanzig Lernorten bis zu sieben Orte pro Schuljahr besuchen. Die Lernortbesuche werden in der „Out of School“-­AG vor- und nachbereitet.

Zu jedem Lernort wurden themenspezifische Begleit-­ und Arbeitsmaterialien entwickelt. Diese enthalten pädagogisch aufgearbeitetes Material für SchülerInnen und Pädagogen, mit denen die Besuche Vor-­ und Nachbereitet werden können. Zudem enthalten die Materialien eine  Handreichung für organisatorische Fragen.

In einer Gruppe von maximal 15 Personen besuchen die SchülerInnen in Begleitung eines Lehrers oder Erziehers an dem vorab gebuchten Nachmittag den ausgewählten Lernort. Der Besuch dauert zwei bis drei Stunden. Vor Ort lernen die Kinder zunächst die Besonderheiten des jeweiligen Lernorts kennen und können dann durch verschiedene Aktivitäten einzelne typische Handlungsabläufe des Lernortes ausprobieren.

Mögliche Orientierung für das Grundraster jeder Lerneinheit:
- 1. Woche: Einführung
- 2. Woche: Besuch des Lernortes

- 3. und 4. Woche: Nachbereitung, inhaltliche Vertiefung